Die Telefonnummer der FOSBOS Schwandorf lautet:

09431/728800

E-Mail Adresse: epost@fos-bos-schwandorf.de

 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

In den Sommerferien gelten folgende Öffnungszeiten:

27. Juli bis 07. August: täglich von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

10. August bis 28. August: geschlossen

31. August bis 04. September: täglich von 08:00 bis 12:00 Uhr

 

 

Merkblatt Corona-Virus für Eltern und Schüler – bitte beachten!!!

Download: Merkblatt Homepage Corona Virus

 

Merkblatt Homepage Corona Virus

Gebührender Applaus und viele gute Wünsche für Absolventinnen und Absolventen der FOSBOS Schwandorf

 

Die Abschlussfeierlichkeiten an der FOSBOS Schwandorf fanden in diesem Jahr unter anderen Voraussetzungen statt: Nicht die Oberpfalzhalle, sondern die Aula und einzelne Klassenzimmer gaben den Rahmen für die feierliche Überreichung der Abschlusszeugnisse vor. Sämtliche Hygienemaßnahmen wurden für die Veranstaltung natürlich beachtet.

Die Schülerinnen und Schüler, schick gekleidet und trotz der besonderen Umstände frohen Mutes, durften sich nach ihrer Ankunft an der Schule in kleinen Gruppen vor den Luftballons „ABI 2020“ fotografieren lassen. Im Anschluss daran fanden sich die Schülerinnen und Schüler in den Klassenzimmern ein – diese wurden von den Klassenleitern feierlich vorbereitet. Auf den Plätzen lagen zwei Grußkarten, jeweils mit Klassenfoto und guten Wünschen.

Die Rede des Schulleiters und die des Schülersprechers erfolgten dann über Lautsprecher, in den Klassenzimmern herrschte hier Ruhe und es wurde gebannt den treffenden Formulierungen gelauscht. Natürlich wurden in dieser Form auch die Jahrgangsbesten geehrt, verschiedene Preise erhielten diese Schülerinnen und Schüler mit hervorragenden Durchschnittsnoten gleich im Anschluss in der Aula vom Schulleiter Dr. Michael Völkl. Währenddessen teilten die Klassenleiter die restlichen Zeugnisse aus, ebenso konnten sie in Ruhe noch persönliche Worte und Wünsche für die Zukunft an ihre Schützlinge richten.

Abschließend führten die Klassenleiter ihre Klassen in die Aula. Von da aus verließen die Schülerinnen und Schüler unter dem Applaus der Lehrerschaft das Schulgebäude.

 

 

Impressionen vom Tag der offenen Tür

 

Erasmus+: TWSE – Train, Work and Succeed in Europe – Die Bildung in Europa geht weiter

Schulleiter Dr. Michael Völkl, zwei Lehrkräfte sowie drei Schülerinnen der F13S vertraten die BO Schwandorf beim zweiten Projekttreffen in Samsun am Schwarzen Meer in der Türkei. Dabei wurde kräftig am Projekt weiter gearbeitet. Außerdem wurden viele Eindrücke zu Land und Leuten und – projektbezogen – auch zur Schul- und Berufsausbildung in der Türkei gesammelt (z.B. an einem Institut für Luft- und Raumfahrttechnik (siehe Foto), einem Stahlwerk, einem Start-Up-Zentrum oder einer technischen Berufsschule.)

 

Hier finden Sie die Digitale Festschrift zur 50 Jahrfeier der FOSBOS Schwandorf:

https://prezi.com/view/gA1NsM47rb8IWThVbNUS/

 

Die FOSBOS Schwandorf ist erneut als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet worden

 

 

Auf den Fotos der Ehrungen zu sehen sind in dieser Reihenfolge: Thomas Sattelberger MdB, Vorsitzender MINT Zukunft e.V.; Ministerialdirigent Adolf J. Präbst, Leiter Abt. V (Gymnasien), Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus; Sophia Sontag Lohmayer Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e. V; Judith Herrmann, MINT-Koordinatorin Bayern für “MINT Zukunft schaffen!”; Dr. Wieland Holfelder, Entwicklungschef Google Deutschland und Leiter des Münchner Entwicklungszentrums; Markus Fleige, Technik begeistert e.V.; Dr. Sebastian Groß, The Mathworks GmbH; Roger Wolf, Christiani (Dr. Paul-Ing. Christiani GmbH & Co. KG).

Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung:

Initiative MINT ZUKUNFT schaffen:

 

Melanie Ferstl und Katja Meisel präsentieren ihre Seminararbeiten vor den Dieterskirchener Sternfreunden

Die beiden Schülerinnen Melanie Ferstl und Katja Meisel präsentierten am 11. Februar 2020 bei der Monatsversammlung des Vereins „Sternenfreunde Dieterskirchen e. V.“ die Ergebnisse ihrer Seminararbeiten. Vor rund 25 Vereinsmitgliedern berichtete Melanie Ferstl von der F13U über die Farben von Sternen und welche Informationen über die Sterne selbst daraus gewonnen werden können. Für ihre Untersuchungen verwendete sie die Sterne Wega im Sternbild Leier und Scheat im Sternbild Pegasus. Dazu wurden Messungen mit dem großen Teleskop der Dieterskirchener Sternwarte und einem Spektrometer durchgeführt, wobei sie vom Vereinsmitglied Christian Franik unterstützt wurde. Katja Meisel von der F13TW_T trug über die Suche und Identifikation von Mikrometeoriten vor, von welchen sie ein Exemplar auf dem Dach der Berufsschule entdeckte. Das fachkundige Dieterskirchener Publikum zeigte sich sehr interessiert.

Katja Meisel von der F13TW_T hat im Rahmen ihrer Seminararbeit einen Mikrometeoriten mit ungefähr 0,3 mm Durchmesser auf dem Schuldach entdeckt. Für die Suche benötigte sie neben einem Mikroskop auch Siebe mit verschiedenen Maschenweiten. Im Hintergrund ist ein Abdruck einer vergrößterten Aufnahme des Fundstücks aus dem Weltall zu sehen. Das Bild zeigt Katja Meisel zusammen mit unserem Schulleiter Herrn Dr. Völkl und dem Betreuer der Seminararbeit Herrn Dr. Bauer.